Namibia Selbstfahrer

Grenzenlos frei als Namibia Selbstfahrer

Für viele Menschen bedeutet Reisen Freiheit pur. In Kombination mit einem eigenen Mietwagen entfaltet sich das Freiheitsgefühl wohl am besten. Wer schon immer einmal von einer spannenden Afrikareise geträumt hat, sollte sich als Namibia Selbstfahrer versuchen. Praktische Tipps erfahren Sie hier.

Faszinierende Natur hautnah erleben – so lautet der Wunsch vieler Besucher Namibias. Die wahrscheinlich beste Lösung: eine Rundreise als Namibia Selbstfahrer. Denn ausgestattet mit einem Mietwagen bestimmen Sie allein, wohin Ihre Reise durch das Land gehen soll. Ein Highlight, das Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten, ist der Etosha-Nationalpark. Zu entdecken gibt es dort die spannende Tierwelt Afrika: von Giraffen und Elefanten über Büffel und Löwen bis hin zu Zebras und Antilopen. Und all das als Namibia Selbstfahrer sogar aus nächster Nähe.

Optimale Planung – optimaler Reisespaß

Etosha, Sossusvlei, Walvis Bay, Lüderitz, Viktoriafälle, Namib-Wüste: Die Liste an Touristenmagneten in Namibia ließe sich theoretisch noch beliebig erweitern. Wer das Land als Namibia Selbstfahrer erleben möchte, braucht deshalb eine ausgereifte Reiseroute. Aufgrund der weiten Distanzen ist es empfehlenswert, sich von Tankstelle zu Tankstelle zu hangeln. Tipps zur Gestaltung Ihres Reiseplans finden Sie nicht nur im Internet, sondern auch in den einschlägigen Reiseführern. Wem die Organisation jedoch zu mühselig ist, kann auf einen Reiseveranstalter vertrauen, der sich vor Ort bestens auskennt. Einige Unternehmen bieten beispielsweise spezielle Touren für Namibia Selbstfahrer an, gerne auch kombiniert mit angrenzenden Ländern. Nennen Sie einfach Ihre Wunschziele – schon beginnt die Organisation.

Namibia Selbstfahrer im Camper – so sparen Sie sich die Unterkunft

Zugegeben: Campen in der afrikanischen Wildnis trifft nicht jedermanns Geschmack. Aber ein Erlebnis, von dem Sie noch lange erzählen werden, ist es ohne Zweifel. Möglich wird dieses Abenteuer auf einer Reise als Namibia Selbstfahrer in einem sogenannten Camper. Das Besondere an diesem Mietwagen: Auf dem Dach kann zur Schlafenszeit ein Zelt aufgespannt werden, in dem zwei Personen Platz finden. Darüber hinaus ist Equipment an Bord, passend für die Gegebenheiten in freier Wildbahn. Ein Erste-Hilfe-Set und eine Reiseapotheke – für den Fall der Fälle versteht sich – dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Apropos Gesundheit: Wer sich über Schutzimpfungen und Malaria informieren möchte, kann sich vor der Reise als Namibia Selbstfahrer beim Hausarzt, auf der Website des Auswärtigen Amts oder in einem Tropeninstitut vorbeischauen.

Von der Abenteuerlust gepackt? Hier noch ein paar letzte Hinweise

Anders als in Deutschland herrscht in ganz Namibia Linksverkehr. Die am weitesten verbreitete Sprache ist übrigens das sogenannte Afrikaans, eine Tochtersprache des Niederländischen. Allerdings verstehen oder sprechen die meisten Namibier problemlos Englisch, mancherorts sogar Deutsch. Wenn das so ist, kann Ihre Abenteuerreise als Namibia Selbstfahrer doch kommen, oder?